Ein kleiner Zwischenbericht.....

07.04.2015 10:53

Fast 14 Tage sind nun schon vergangen und das Saharacamp wird noch weitere 3 Wochen andauern.

Die Erlebnisse waren für alle grandios und unsere Abenteuercampanlage und die Küche bekamen ausnahmslos von allen Teilnehmer Bestnoten!

Die Philosophie des Saharacamps war und ist:

- die Begegnung und der Austausch mit anderen BMW GS Fahrern

- die Einsamkeit und die Stille in der Wüste zu erleben

- unbegrenzte Offroadmöglichkeiten zu haben

Auch diese Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Für unseren Verein war es allerdings ein unerhöhrter Kraftakt, diese Organisation zu stemmen.
In Zukunft werden wir diese Aufgabe der Organisation von derartigen Veranstaltungen an ein spzialisiertes Reiseunternehmen abgeben, die unserem Club
auch ganz ähnliche Konditionen anbieten können.

Der Einstandspreis für diese erste Edition des Saharacamps ist fast unglaublich niedrig: ab 300 Euro die Woche konnte man sich hier einbuchen, jeder andere
Veranstalter in Marokko hätte dafür mindestens 2000 Euro genommen. Die Miete einer KTM EXC in Marokko kostet mindestens 150 Euro/Tag. Dank unserem Sponsor
KTM können wir diesen Service völlig kostlos noch bis zum 12.4. anbieten! Unsere wöchentlichen Touren in die Westsahara zu den UN Schutztruppen wid von niemamden
sonst angeboten und jeden Tag fährt TOBIAS mit Gruppen seine "Fischtour" an den Plage Blanche, über teils heftige Pisten zu kleinen Strandbuden, wo leckerer Fisch
serviert wird.Unser Sponsor TOURATECH hat uns ncht nur 2 Journalisten abgestellt, sondern vor allem auch eine BMW Wettbewerbsmaschine, mit der man über Stock
und Stein wie auf einer Autobahn fahren kann! Berauschend! Auch diese GS steht allen Teilnehmern zur Verfügung! Über die Teilnahme von Markus HELD mit seinem
Team freuten wir uns besonders und jeder Teilnehmer konnte Handschuhe und Kombis nach Herzenslust ausprobieren!

Ein besonderes Dankeschön auch an Pierre, dem Campbetreuer, der uns täglich und permanent mit heißem Wasser, Strom (außer von 23 - 7 h) und köstlichem Essen versorgt!
Das ist hier am "Ende der Welt" mitten in der Sahara nicht selbstverständlich!

In den nächsten Tagen kommen an die 60 marokkanische GS Fahrer mit dem BMW Vertreter ins Camp und werden sich unter das bunte deutsch/schweizerische GS Volk
mischen! In Zukunft dann alle6 Monate ein internationales BMW GS Camp, das nächste am 10.10. zwischen demErg Chebbi und dem Hohen Atlas!

Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Spaß und können in den nächsten 3 Wochen jetzt wieder neue, weitere Teilnehmer aufnehmen!

Herzliche Grüße

Gérard

Präsident BMW GS CLUB International eV